Inlineskaten blinder und sehbehinderter Menschen
 

 

4. Deutschen Bahnmeisterschaften für Blinde und Sehbehinderte im Speedskating -
Ergebnisliste als PDF-Datei

Am Samstag, 24. Juli 2010, und Sonntag, 25. Juli 2010, fand zum siebten Mal die Nürnberger Offenen Inline Bahnmeisterschaften statt. Hier die Starterliste mit den Begleitskatern und den Zeiten:

Samstag 12:00 Uhr
200 m Einzelstart
B2 Massimo Maier Begleitläufer Herr Meier 00:37,964
B3 Khristo Dimov Begleitläufer --- 00:31,906

300 m Einzelstart
B1 Margit Schaßberger Begleitläufer Michael Müller 00:56,798
B1 Matthias Landgraf Begleitläufer Jana Ziemainz 00:54,678
B1 Simon Bienlein Begleitläufer Günter Raab 01:00,103
B2 Johannes John Michael Müller 00:50,221
B3 Steve Erben Begleitläufer --- 00:46,004
B3 Christine Fink Begleitläufer --- 01:06,921

Samstag 13:30 Uhr
500 m
B2 Massimo Maier Begleitläufer Herr Meier 01:17,612
B3 Khristo Dimov Begleitläufer --- 01:02,744

2.000 m
B1 Matthias Landgraf Begleitläufer Jana Ziemainz 06:01,837
B2 Johannes John Begleitläufer Günter Raab 05:09,774
B3 Steve Erben Begleitläufer --- 04:31,270

B1 Margit Schaßberger Begleitläufer Michael Müller 05:51,314
B3 Christine Fink Begleitläufer --- 06:15,428


Sonntag 10:30 Uhr
300 m Sprintausscheidung
B2 Massimo Maier Begleitläufer Herr Meier 00:47,249
B3 Khristo Dimov Begleitläufer --- 00:36,582

500 m Sprintausscheidung
B2 Eugen Riske Begleitläufer Petra Raab 01:18,326
B2 Johannes John Begleitläufer Michael Müller 01:14,956
B3 Steve Erben Begleitläufer --- 01:01,510

B1 Jens Kremer Begleitläufer Barbara Wirth 01:46,129
B1 Simon Bienlein Begleitläufer Günter Raab 01:37,506
B2 Thomas Seitz Begleitläufer Volker Springhart 01:49,471

B1 Tanja Maul Begleitläufer Günter Hofmann 01:22,860
B1 Margit Schaßberger Begleitläufer Michael Müller 01:22,439
B2 Leila Nemati-Wenisch Begleitläufer Markus Schmidt 01:19,951
B3 Christine Fink Begleitläufer --- 01:37,498

Sonntag 12:30 Uhr
100 m Einzelstart
B2 Massimo Maier Begleitläufer Herr Meier 00:22,858
B3 Khristo Dimov Begleitläufer --- 00:13,139

1.000 m
B1 Tanja Maul Begleitläufer Günter Hofmann 02:43,384

B1 Margit Schaßberger Begleitläufer Michael Müller 02:49,144
B2 Leila Nemati-Wenisch Markus Schmidt 02:37,313
B3 Christine Fink Begleitläufer --- 03:09,161

B1 Matthias Landgraf Begleitläufer Jana Ziemainz 02:47,514
B1 Simon Bienlein Begleitläufer Günter Raab 03:18,413
B2 Eugen Riske Begleitläufer Petra Raab 02:47,486
B2 Johannes John Begleitläufer Michael Müller 02:35,323
B3 Steve Erben Begleitläufer --- 01:45,006

Gruppenbild Deutsche Meister im Speedskaten für Blinde und Sehbehinderte 2010
Gruppenbild Deutsche Meister im Speedskaten für Blinde und Sehbehinderte 2010
Foto: Volker Springhart

Margit Schaßberger (B1) und Michael Müller (Begleiter)
Margit Schaßberger (B1) und Michael Müller (Begleiter)
Foto: Volker Springhart

Startklasseneinteilung der blinden und sehbehinderten Skater zusätzlich zur Altersgruppeneinteilung nach den Regelungen DRIV

  • B1: hier laufen alle vollständig blinden Athleten bzw. Athleten mit minimalem Restsehvermögen mit einem Begleitläufer, der an der Hand führt.
  • B2: hier starten hochgradig sehbehinderten Skater, die zur Orientierung zwar einen Begleitläufer dabei haben, von diesem jedoch ohne Handberührung geführt werden.
  • B3: dieser Startklasse gehören alle Sportler an, die eine Sehbehinderung haben, aber dennoch in der Lage sind, sich auf Grund ihrer Restsehkraft und ihres eingeschränkten Sichtfelds noch so weit zu orientieren, daß sie ohne Begleitläufer skaten können

Ausschreibung der Bahnmeisterschaften

DM Kerpen 2012 Oberschleißheim 2013 bbs Nürnberg 2013 Hallertau 2013 Forchheim 2013

 
Diese Webseite wird nicht mehr gepflegt und dient nur der historischen Information aus der alten Webseite.

 

Diese Seite wird hobbymäßig betrieben, weitere Anregungen nehme ich gerne entgegen.
Auf den Inhalt der angegebenen Links habe ich keinen Einfluss und distanziere mich daher.
Für die angegebenen Webseiten sind die Betreiber selbst verantwortlich!
Sollte jemand mit einer Veröffentlichung nicht einverstanden sein oder
seine Rechte nicht beachtet worden sein, genügt eine kurze Mitteilung zur Korrektur.
Alle Angaben nach bestem Wissen jedoch ohne jegliche Gewähr!

Impressum